Abschied von Ferdinand Wolfgang Neess

Wilhelm Schmurr, Ferdinand Wolfgang Neess, 1934. rechts: Ferdinand Wolfgang Neess am 29.3.2017 zur Unterzeichnung des Schenkungsvertrages an das Museum Wiesbaden. Fotos: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert
Wilhelm Schmurr, Ferdinand Wolfgang Neess, 1934. rechts: Ferdinand Wolfgang Neess am 29.3.2017 zur Unterzeichnung des Schenkungsvertrages an das Museum Wiesbaden. Fotos: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Mit großer Trauer nimmt das Museum Wiesbaden Abschied von Ferdinand Wolfgang Neess.

In ihm verliert das Haus einen großen Förderer und Mäzen, aber auch einen guten Freund. Alles in unserer gemeinsamen Zusammenarbeit war glücklich. Beginnend mit seinem Wunsch, seine einzigartige Sammlung dem Museum Wiesbaden und damit der Öffentlichkeit zu überlassen, bis hin zu seiner Umsetzung, die er intensiv begleitet und ermöglich hat. Gemeinsam ist es uns gelungen, die Sammlung am 28. Juni 2019, seinem 90. Geburtstag, zu präsentieren. Neben seiner kunstwissenschaftlichen Expertise bleibt Ferdinand Wolfgang Neess dem Museum aber vor allem als wunderbarer charismatischer Mensch in Erinnerung. Sein Erbe lebt im Museum Wiesbaden weiter und wird zukünftigen Generationen die Kunst des Jugendstils und Symbolismus näher bringen. 

Interview mit Ferdinand Wolfgang Neess

Hier haben wir für Sie ein Interview mit Ferdinand Wolfgang Neess

Radio Rheinwelle
Blaue Stunde vom 9.4.2018