Sammelfieber — Sammeln verbindet

Schaut Euch jetzt alle Einsendungen aus den letzten Wochen an!
...und die Werke aus unserem Museum

Zu den traditionellen Kernaufgaben eines Museums gehören: das Sammeln, Bewahren, Forschen und Vermitteln. Gerade das Sammeln ist grundlegend für jede museale oder private Sammlung und das Museum Wiesbaden verdankt der Sammlertätigkeit vieler Mäzenatinnen und Mäzenen, beispielsweise Johann Isaac Freiherr von Gerning oder Ferdinand Wolfgang Neess, dass die umfangreichen Sammlungen des Museums Wiesbaden bis heute ständig wachsen.

 

Sammelfieber, eine Aktion der Abteilung für Bildung und Vermittlung, greift das Thema Sammeln nach dem Motto Was sammelst du? — Sammeln verbindet! auf. Eine von der Abteilung Kindertagesstätten im Amt für Soziale Arbeit und dem Museum Wiesbaden konzipierte #stayathome Challenge ruft alle jungen Sammlerinnen und Sammler zu Hause dazu auf, Fotos von ihren Sammlungen zu teilen. Dazu wird (bis zu den Sommerferien) immer montags eine neue Sammelidee auf der Museumswebsite und auf der Homepage der Wiesbadener Kindertagesstätten DU GEHÖRST ZU UNS veröffentlicht. Jede Woche antwortet das Team des Museums mit passenden Beispielen aus den Dauerausstellungen und Sammlungen.

 

Mit Hilfe von Familienangehörigen oder auch eigenständig können die jungen Sammler*innen Objekte für ihre Sammlungen entdecken, sammeln, sortieren und anschließend mit einem Foto dokumentieren und an die Adresse wiesbadensammelt@museum-wiesbaden.de schicken. Wer seine Sammlung darüber hinaus teilen möchte, kann sie mit dem Hashtag #Wiesbadensammelt in den sozialen Netzwerken posten.

Die Abteilung für Bildung und Vermittlung und die städtischen Kindertagesstätten laden alle Teilnehmer*innen nach den Herbstferien dazu ein, die Präsentation der Sammlungen im Edu-Forum im Museum Wiesbaden zu besuchen. 

27. — 30. April 2020

Alles, was Gelb ist

Präparate der Naturhistorischen Sammlungen im Museum Wiesbaden

1 Gelber Segelflossendoktorfisch; 2 Glasaugen Tierpräparation; 3 Langhornkofferfisch; 4 Ziegensittiche; 5 Gelbe Falter; 6 Grüner Baumpython.<br><br>Alle Fotos der Präparate: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert
1 Gelber Segelflossendoktorfisch; 2 Glasaugen Tierpräparation; 3 Langhornkofferfisch; 4 Ziegensittiche; 5 Gelbe Falter; 6 Grüner Baumpython.

Alle Fotos der Präparate: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

4. — 8. Mai 2020

Alles, was Ecken und Spitzen hat!

Ecken und Spitzen aus dem Museum

1+2 Ilya Kabakov, der Rote Waggon, 1991, Rauminstallation (Detail); 3 Eduard Steinberg, Komposition — Moskau, Mai, 1919 (Detail); 4 August Endell, Schreibtisch Fledermaus, Nussbaum, Perlmuttintarsien, Kupferblech (Detail); 5 Anonym, Tischlampe in Distelform, Bronze, Messing, getrieben<br><br>Alle Fotos: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert
1+2 Ilya Kabakov, der Rote Waggon, 1991, Rauminstallation (Detail); 3 Eduard Steinberg, Komposition — Moskau, Mai, 1919 (Detail); 4 August Endell, Schreibtisch Fledermaus, Nussbaum, Perlmuttintarsien, Kupferblech (Detail); 5 Anonym, Tischlampe in Distelform, Bronze, Messing, getrieben

Alle Fotos: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

11.— 15. Mai 2020

Glatte und schwere Dinge!

Glattes und schweres aus den Sammlungen des Museums

11.— 15. Mai 2020

Alles, was Grün ist!

Grünes aus dem Museum!

1 Ludwig von Hofmann, Sommerwiese, 1905; 2 Alexej von Jawlensky, Äpfel und Rose, 1905; 3 Anonym, Jugendstil-Deckelterrine, (Detail), 1900, Steingut; 4 Louis Eysen, Waldlichtung, o.J.; 5 Malachit als Mineral und als Pigment; 6 Frühlingspapagei<br><br>Alle Fotos: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert
1 Ludwig von Hofmann, Sommerwiese, 1905; 2 Alexej von Jawlensky, Äpfel und Rose, 1905; 3 Anonym, Jugendstil-Deckelterrine, (Detail), 1900, Steingut; 4 Louis Eysen, Waldlichtung, o.J.; 5 Malachit als Mineral und als Pigment; 6 Frühlingspapagei

Alle Fotos: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

25.— 29. Mai 2020

Alles, was vom Tier ist!

Tierisches aus den Sammlungen.

1 Kolibrinest; 2 Kaurischnecken; 3 Federsammlung; 4 Molukken-Hirscheber; 5 Breitstirnhirsch<br><br>Alle Fotos: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert
1 Kolibrinest; 2 Kaurischnecken; 3 Federsammlung; 4 Molukken-Hirscheber; 5 Breitstirnhirsch

Alle Fotos: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

1.— 5. Juni 2020

Alles, was aus der Natur kommt!

Aus der Natur im Museum.

1 Chilenische Araukarie; 2 Seychellen Nuss; 3 Vogeleier Sammlung; 4 Hans Christiansen, Pfingstrosen (Detail), 1919; 5 Apfel
1 Chilenische Araukarie; 2 Seychellen Nuss; 3 Vogeleier Sammlung; 4 Hans Christiansen, Pfingstrosen (Detail), 1919; 5 Apfel

8.— 12. Juni 2020

Alles, was sich rau anfühlt!

Raue Oberflächen aus den Naturhistorischen Sammlungen des Museums

1 Detail Riesenmuschel; 2 Schuttkrabbe; 3 Stier-Banksie; 4 Jan Thomas, Origin Theories, 2019<br><br> alle Fotos aus den Sammlungen: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert
1 Detail Riesenmuschel; 2 Schuttkrabbe; 3 Stier-Banksie; 4 Jan Thomas, Origin Theories, 2019

alle Fotos aus den Sammlungen: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

15.— 19. Juni 2020

Alles, was Du gemalt oder selbst gebastelt hast.

Im Museum selbstgemacht und gezeichnet

1 Präparation Straußenkopf; 2 Präparation Ara; 3 Präparation Straußenfuß; 4 Zeichnerin in den Naturhistorischen Sammlungen; 5 Zeichnung von Arslan, 5 Jahre<br><br> alle Fotos: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert
1 Präparation Straußenkopf; 2 Präparation Ara; 3 Präparation Straußenfuß; 4 Zeichnerin in den Naturhistorischen Sammlungen; 5 Zeichnung von Arslan, 5 Jahre

alle Fotos: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

22. — 26. Juni

Alles, was leicht, zart und weich ist!

Leichtes, Zartes und Weiches aus den Sammlungen des Museums

1 Zwergfledermaus; 2 Nacktmull; 3 Robert Seibel, Grapheme (Detail) 2013; 4 Blaue Ornamentvogelspinne; 5 Schmetterlinge<br><br>alle Fotos: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert
1 Zwergfledermaus; 2 Nacktmull; 3 Robert Seibel, Grapheme (Detail) 2013; 4 Blaue Ornamentvogelspinne; 5 Schmetterlinge

alle Fotos: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

29. Juni — 3. Juli

Alles, was Du besonders liebst!

Unsere Lieblingswerke und Objekte, die wir besonders mögen.

1 Daum Frères, Jugendstil Vase um 1905 (Detail)<br>Ines Unger, Restauratorin<br><br>2 Angela Glajcar, Terforation 002 (Detail), 2017<br>Gabriele Knepper, Bildung und Vermittlung<br><br>3 Großer Kammstern, Seesternvitrine<br>Fritz Geller – Grimm, Abteilungsleiter/Kurator Naturwissenschaft<br><br>4 Alexej von Jawlensky, Dame mit Fächer, 1909<br>Emilia Schwetz, Besucherin (15 Jahre)<br><br>5 Louis Majorelle, Daum Frères, Magnolienfackel um 1903<br>Maria Geraci, Aufsicht<br><br>6 Federsammlung (Detail)<br>Angelika Hermersdorfer, Finanzmanagement<br><br>7 Museumsfassade bei Nacht, illuminiert<br>Lena van den Wyenbergh, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit<br><br>8 Rebecca Horn — Im Kreis des Adlers Elias Altzweig, Besucher (11 Jahre)<br><br>9 Erdkröte in der Vitrine Tarnung<br>Dr. Andreas Henning, Direktor
1 Daum Frères, Jugendstil Vase um 1905 (Detail)
Ines Unger, Restauratorin

2 Angela Glajcar, Terforation 002 (Detail), 2017
Gabriele Knepper, Bildung und Vermittlung

3 Großer Kammstern, Seesternvitrine
Fritz Geller – Grimm, Abteilungsleiter/Kurator Naturwissenschaft

4 Alexej von Jawlensky, Dame mit Fächer, 1909
Emilia Schwetz, Besucherin (15 Jahre)

5 Louis Majorelle, Daum Frères, Magnolienfackel um 1903
Maria Geraci, Aufsicht

6 Federsammlung (Detail)
Angelika Hermersdorfer, Finanzmanagement

7 Museumsfassade bei Nacht, illuminiert
Lena van den Wyenbergh, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

8 Rebecca Horn — Im Kreis des Adlers Elias Altzweig, Besucher (11 Jahre)

9 Erdkröte in der Vitrine Tarnung
Dr. Andreas Henning, Direktor

in Kooperation mit dem
Amt für soziale Arbeit