zurück

Vom Kap zur Namib

Eine Ausstellung über Natur und Lebensweisen im südlichen Afrika

21 Mär 24 — 2 Feb 25

Oryx-Antilope. Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert


Im weiten und bisweilen trockenen Süden des afrikanischen Kontinents hat sich bis heute eine beeindruckende Vielfalt großer Tiere wie Elefanten, Löwen, Nashörner, Zebras, Strauß und Gnus erhalten. Auch Menschen leben seit vorgeschichtlicher Zeit in einer wechselvollen Beziehung zu diese Wildtieren.

Die Ausstellung stellt die besondere Lebenswelt im Süden Afrikas vor und verfolgt die darauf ausgerichteten Spuren menschlichen Handelns von prähistorischen Felszeichnungen bis zu den Safaris der Gegenwart.

Chapman-Zebra aus der Ausstellung. Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert
Chapman-Zebra aus der Ausstellung. Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.