zurück

Exquisit

Kunst des 19. Jh.

20 Nov — 21 Mär 21

Hans Thoma, Erinnerung an Orte, 1874, Sammlung Jan und Friederike Baechle. Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Mit „klein aber fein“ umschrieben Jan und Friederike Baechle selbst ihre Sammlung. Damit treffen sie den Kern ihrer über Jahrzehnte behutsam aufgebauten Sammlung. Sie bietet herausragende Qualität, hegt aber nicht den Anspruch, ein eigenes Museum zu füllen. Im Mittelpunkt ihres Sammlerinteresses stand das „lange 19. Jahrhundert“ mit all seinen unterschiedlichen Facetten. Die Künstlerliste der 27 Werke weist signifikante Positionen der Kunst des 19. Jahrhunderts auf und stellt als testamentarische Schenkung eine ideale Ergänzung für den vorhandenen Bestand des Museums Wiesbaden dar. Entsprechend werden die Werke gemeinsam mit ausgewählten Arbeiten des 19. Jahrhunderts aus dem Museum im Bereich der
„Alten Meister“ präsentiert. Die zukünftige Schenkung der Sammlung Baechle darf als weiterer Glücksfall im Kontext einer geplanten „Galerie des 19. Jahrhunderts“ für das Museum Wiesbaden bezeichnet werden. In der Sammlung befinden sich zudem zwei bedeutende Arbeiten von Ernst Wilhelm Nay (1902—1968). In einer eigenen Sammlungspräsentation werden sie parallel zur Ausstellung in der Galerie gezeigt

Kalender

Hier finden Sie das Begleitprogramm zur Ausstellung, sobald es im Veranstaltungskalender veröffentlich wurde.

Weitere Termine