Okt 22

Di 04
18:00 — 19:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Ernst Wilhelm Nay — Retrospektive

Mit Monika Öchsner, M.A.
Ausstellungsansicht. Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Als documenta-Künstler hat der deutsche Maler Ernst Wilhelm Nay nach dem Zweiten Weltkrieg internationale Bekanntheit erlangt. In seiner eigenständigen Bildsprache jedoch überführt Nay die Epoche des figürlichen Expressionismus der Klassischen Moderne in die gestische Abstraktion der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Tipp
So 16
14:00 — 15:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Ernst Wilhelm Nay — Retrospektive

Mit Katharina Hadding, M.A.
Als documenta-Künstler hat der deutsche Maler Ernst Wilhelm Nay nach dem Zweiten Weltkrieg internationale Bekanntheit erlangt. In seiner eigenständigen Bildsprache jedoch überführt Nay die Epoche des figürlichen Expressionismus der Klassischen Moderne in die gestische Abstraktion der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
Di 18
15:00 — 16:00
60+

Ernst Wilhelm Nay — Retrospektive

Mit Monika Öchsner, M.A.
In Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat der Landeshauptstadt Wiesbaden bietet das Museum Wiesbaden einmal im Monat eine spezielle Führungen für Besucher der Altersgruppe 60+ an. Dabei werden in den Ausstellungsräumen auch Sitzgelegenheiten zur Verfügung gestellt.
4,— Euro inkl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich, nähere Informationen: Fon 0611/31 26 31, begrenzte Teilnehmer:innenzahl
Do 20
18:00 — 19:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Ernst Wilhelm Nay — Retrospektive

Mit Sabrina Faulstich, M.A.
Ausstellungsansicht. Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Als documenta-Künstler hat der deutsche Maler Ernst Wilhelm Nay nach dem Zweiten Weltkrieg internationale Bekanntheit erlangt. In seiner eigenständigen Bildsprache jedoch überführt Nay die Epoche des figürlichen Expressionismus der Klassischen Moderne in die gestische Abstraktion der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Tipp
Sa 29
14:00 — 15:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Ernst Wilhelm Nay — Retrospektive

Mit Katharina Hadding, M.A.
Als documenta-Künstler hat der deutsche Maler Ernst Wilhelm Nay nach dem Zweiten Weltkrieg internationale Bekanntheit erlangt. In seiner eigenständigen Bildsprache jedoch überführt Nay die Epoche des figürlichen Expressionismus der Klassischen Moderne in die gestische Abstraktion der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.