Sep 22

Do 29
18:00 — 19:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Jugendstil Dauerausstellung

Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Das Museum Wiesbaden zeigt die Sammlung von Ferdinand Wolfgang Neess als dauerhafte Präsentation im Südflügel des Museums Wiesbaden. Die über 500 Objekte bilden einen Querschnitt durch alle Gattungen des Jugendstils und führen beispielhaft vor, in welcher Qualität und Stilhöhe die Kunst des ausgehenden 19. Jahrhunderts auftrat.

Tipp

Okt 22

Sa 01
12:00 — 12:30
FAMILIENFÜHRUNG

Wasser im Jugendstil — Heilsbringer und Todesschlund

Mit Stella Seifert, Univ.-Doz.
Ausstellungsansicht. Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Sehen und hören Sie das Wasser, die Wellen, den Wind auf der Haut und in den Haaren.

Tipp
   
12:45 — 13:15
FAMILIENFÜHRUNG

Wasser im Jugendstil — Heilsbringer und Todesschlund

Mit Stella Seifert, Univ.-Doz.
Eine spannende Führung in die Welt der Käfer. Neben den beliebten Marienkäfern, lernen Sie noch viele andere Arten aus der Region kennen. Es wird kabbelig.
So 02
11:00 — 13:15
WILLKOMMENS-FÜHRUNG UND WORKSHOP

Hereinspaziert — Kunst / in ukrainischer und russischer Sprache

Mit Stella Seifert, Univ.-Doz.
Das Museum Wiesbaden lädt Geflüchtete aus der Ukraine zu kostenfreien Führungen sowie zu Führungen mit Workshop in ukrainischer und russischer Sprache ein. Die Veranstaltungen richten sich an Kinder und Erwachsene und führen abwechselnd in die Ausstellungen der Kunst und der Natur.
   
14:00 — 15:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Frank Stella und die Rettung der Abstraktion

Mit Elisabeth Berlinger, M.A.
Frank Stella ist Alexej von Jawlensky-Preisträger 2022. Jawlensky hatte in seinem Spätwerk in Wiesbaden seine ersten Serien vollendet und serielles Arbeiten kennzeichnete auch von Anfang an das Schaffen Stellas. Darüber hinaus ist Stellas Werk überaus vielschichtig, voller literarischer Bezüge und dabei weder abstrakt noch gegenständlich im herkömmlichen Sinne. Bis heute erweitert er die Malerei: in den Raum, aber auch konzeptionell.
   
15:00 — 16:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Formenvielfalt und Farbenpracht in der Natur

Mit Lavina Becker, B. Sc.
Ausstellungsansicht. Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Die Dauerausstellung der Naturhistorischen Sammlungen „Ästhetik der Natur“ schlägt mit ihren vier Themenräumen Form, Farbe, Bewegung und Zeit eine Brücke zwischen Kunst und Natur. Das Beobachten und Beschreiben der Natur steht dabei im Mittelpunkt. Auf den Spuren der Erd- und Evolutionsgeschichte wird die formenreiche und farbenprächtige Vielfalt der Natur präsentiert.

Tipp
Mo 03
14:00 — 15:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Wasser im Jugendstil — Heilsbringer und Todesschlund

Mit Monika Öchsner, M.A.
Ausstellungsansicht. Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Als Beitrag zum Wasser-Jahr 2022 widmet sich das Museum Wiesbaden dem Wasser im Jugendstil. Die Ausstellung versammelt herausragende Objekte unterschiedlichster Medien. Tauchen Sie ein in die facettenreiche Welt des Wassers!

Tipp
   
15:00 — 16:00
FAMILIENFÜHRUNG

Vom Wert des Wassers — Alles im Fluss?

Mit Marius Müller, B.Sc.
In Wiesbaden vereinen sich die Bäche des Taunus im Strom des Rheins, hydrothermale Quellen werden seit zehntausenden von Jahren genutzt und seit der Neuzeit kurt hier die Welt. Zum Wiesbadener Jahr des Wassers können Sie in der Ausstellung eine Wasser-Reise durch Zeit und Raum begehen.
Di 04
18:00 — 19:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Ernst Wilhelm Nay — Retrospektive

Mit Monika Öchsner, M.A.
Ausstellungsansicht. Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Als documenta-Künstler hat der deutsche Maler Ernst Wilhelm Nay nach dem Zweiten Weltkrieg internationale Bekanntheit erlangt. In seiner eigenständigen Bildsprache jedoch überführt Nay die Epoche des figürlichen Expressionismus der Klassischen Moderne in die gestische Abstraktion der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Tipp
Do 06
18:00 — 19:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Die Lebensreformbewegung im Jugendstil — Hippie-Kultur oder Wurzel des Nationalsozialismus

Mit Blanche Priel, M.A.
Sa 08
14:00 — 15:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG: NUR NOCH DIESES WOCHENENDE

Frank Stella

Mit Uta Brossolet-Becker, M.A.
Ausstellungsansicht. Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Frank Stella ist Alexej von Jawlensky-Preisträger 2022. Jawlensky hatte in seinem Spätwerk in Wiesbaden seine ersten Serien vollendet und serielles Arbeiten kennzeichnete auch von Anfang an das Schaffen Stellas. Darüber hinaus ist Stellas Werk überaus vielschichtig, voller literarischer Bezüge und dabei weder abstrakt noch gegenständlich im herkömmlichen Sinne. Bis heute erweitert er die Malerei: in den Raum, aber auch konzeptionell.

Tipp
So 09
11:00 — 13:15
WILLKOMMENS-FÜHRUNG UND WORKSHOP

„Hereinspaziert — Kunst“, in ukrainischer und russischer Sprache

Mit Stella Seifert, Univ.-Doz.
Das Museum Wiesbaden lädt Geflüchtete aus der Ukraine zu kostenfreien Führungen sowie zu Führungen mit Workshop in ukrainischer und russischer Sprache ein. Die Veranstaltungen richten sich an Kinder und Erwachsene und führen abwechselnd in die Ausstellungen der Kunst und der Natur.
   
14:00 — 15:00
LETZTE ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Frank Stella

Mit Jessica Neugebauer, M.A.
Ausstellungsansicht. Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Frank Stella ist Alexej von Jawlensky-Preisträger 2022. Jawlensky hatte in seinem Spätwerk in Wiesbaden seine ersten Serien vollendet und serielles Arbeiten kennzeichnete auch von Anfang an das Schaffen Stellas. Darüber hinaus ist Stellas Werk überaus vielschichtig, voller literarischer Bezüge und dabei weder abstrakt noch gegenständlich im herkömmlichen Sinne. Bis heute erweitert er die Malerei: in den Raum, aber auch konzeptionell.

Tipp
   
15:00 — 16:00
FAMILIENFÜHRUNG

Vielfalt der Natur

Mit Helena Adam, B.Sc.
Ausstellungsansicht. Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Von den kleinsten Insekten bis zu unserem Walbaby gibt es Einiges zu entdecken. Eine spannende Führung in die Sammlungen der Naturhistorischen Abteilung.

Tipp
Di 11
18:00 — 19:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Kunst und Räume. Installationen in der Sammlung

Mit Jessica Neugebauer, M.A.
Installation Terforation 2017 — 002 von Angela Glajcar. Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Das Museum Wiesbaden besitzt eine Vielzahl an dauerhaften Künstlerräumen. Neben der Rauminstallation direkt am Eingang von Katharina Grosse gibt es Arbeiten von Rebecca Horn, Angela Glajcar, David Novros, Robert Seidel, Jochen Gerz und nicht zuletzt Ilya Kabakov.

Tipp
Do 13
18:00 — 19:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Wasser im Jugendstil — Heilsbringer und Todesschlund

Mit Uta Brossolet-Becker, M.A.
Als Beitrag zum Wasser-Jahr 2022 widmet sich das Museum Wiesbaden dem Wasser im Jugendstil. Die Ausstellung versammelt herausragende Objekte unterschiedlichster Medien. Tauchen Sie ein in die facettenreiche Welt des Wassers!
Sa 15
14:00 — 15:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Jugendstil Dauerausstellung

Mit Katharina Hadding, M.A.
Das Museum Wiesbaden zeigt die Sammlung von Ferdinand Wolfgang Neess als dauerhafte Präsentation im Südflügel des Museums Wiesbaden. Die über 500 Objekte bilden einen Querschnitt durch alle Gattungen des Jugendstils und führen beispielhaft vor, in welcher Qualität und Stilhöhe die Kunst des ausgehenden 19. Jahrhunderts auftrat.
So 16
11:00 — 13:15
WILLKOMMENS-FÜHRUNG UND WORKSHOP

„Hereinspaziert — Natur“, in russischer Sprache

Mit Helena Adam, B.Sc.
Das Museum Wiesbaden lädt Geflüchtete aus der Ukraine zu kostenfreien Führungen sowie zu Führungen mit Workshop in ukrainischer und russischer Sprache ein. Die Veranstaltungen richten sich an Kinder und Erwachsene und führen abwechselnd in die Ausstellungen der Kunst und der Natur.
   
14:00 — 15:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Ernst Wilhelm Nay — Retrospektive

Mit Katharina Hadding, M.A.
Als documenta-Künstler hat der deutsche Maler Ernst Wilhelm Nay nach dem Zweiten Weltkrieg internationale Bekanntheit erlangt. In seiner eigenständigen Bildsprache jedoch überführt Nay die Epoche des figürlichen Expressionismus der Klassischen Moderne in die gestische Abstraktion der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
   
15:00 — 16:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Vom Wert des Wassers — Alles im Fluss?

Mit Tim Milz, B.Sc.
In Wiesbaden vereinen sich die Bäche des Taunus im Strom des Rheins, hydrothermale Quellen werden seit zehntausenden von Jahren genutzt und seit der Neuzeit kurt hier die Welt. Zum Wiesbadener Jahr des Wassers können Sie in der Ausstellung eine Wasser-Reise durch Zeit und Raum begehen.
Di 18
18:00 — 19:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Femme fleur, fatale et fragile — Weibliche Stereotypen im Jugendstil

Mit Blanche Priel, M.A.
Ausstellungsansicht. Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Der Jugendstil war eine revolutionäre Kunstrichtung. Sie forderte eine moderne, ihrer eigenen Zeit angemessene Kunst und fand ihre Themen sowohl in der Natur als auch in der Bildsprache des liebenden und leidenden Menschen. Damit suchte und fand der Jugendstil mit den Mitteln der Kunst Antworten für eine utopische, ästhetisch bestimmte Gesellschaftsform. Geboren aus der Dynamik der Natur und der Kraft der Jugend, verkörperte die Kunst in den Jahren um 1900 auch die Schattenseiten des Daseins in Form des Symbolismus mit einer dunklen Ästhetik des Verfalls, des Mythischen und Rätselhaften.

Tipp
Do 20
18:00 — 19:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Ernst Wilhelm Nay — Retrospektive

Mit Sabrina Faulstich, M.A.
Ausstellungsansicht. Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Als documenta-Künstler hat der deutsche Maler Ernst Wilhelm Nay nach dem Zweiten Weltkrieg internationale Bekanntheit erlangt. In seiner eigenständigen Bildsprache jedoch überführt Nay die Epoche des figürlichen Expressionismus der Klassischen Moderne in die gestische Abstraktion der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Tipp
Sa 22
14:00 — 15:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Wasser im Jugendstil — Heilsbringer und Todesschlund

Mit Sabrina Faulstich, M.A.
Als Beitrag zum Wasser-Jahr 2022 widmet sich das Museum Wiesbaden dem Wasser im Jugendstil. Die Ausstellung versammelt herausragende Objekte unterschiedlichster Medien. Tauchen Sie ein in die facettenreiche Welt des Wassers!
So 23
14:00 — 15:00
LETZTE ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Wasser im Jugendstil — Heilsbringer und Todesschlund

Mit Fabienne Müller, M.A.
Ausstellungsansicht. Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Als Beitrag zum Wasser-Jahr 2022 widmet sich das Museum Wiesbaden dem Wasser im Jugendstil. Die Ausstellung versammelt herausragende Objekte unterschiedlichster Medien. Tauchen Sie ein in die facettenreiche Welt des Wassers!

Tipp
   
15:00 — 16:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Vom Wert des Wassers — Alles im Fluss?

Mit Ronja Zenz, B.Sc.
In Wiesbaden vereinen sich die Bäche des Taunus im Strom des Rheins, hydrothermale Quellen werden seit zehntausenden von Jahren genutzt und seit der Neuzeit kurt hier die Welt. Zum Wiesbadener Jahr des Wassers können Sie in der Ausstellung eine Wasser-Reise durch Zeit und Raum begehen.
Di 25
18:00 — 19:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Zeitgenössische Kunst im Kontext der alten Meister

Mit Jessica Neugebauer, M.A.
Do 27
18:00 — 19:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Jugendstil Dauerausstellung

Mit Fabienne Müller, M.A.
Ausstellungsansicht. Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Das Museum Wiesbaden zeigt die Sammlung von Ferdinand Wolfgang Neess als dauerhafte Präsentation im Südflügel des Museums Wiesbaden. Die über 500 Objekte bilden einen Querschnitt durch alle Gattungen des Jugendstils und führen beispielhaft vor, in welcher Qualität und Stilhöhe die Kunst des ausgehenden 19. Jahrhunderts auftrat.

Tipp
Sa 29
14:00 — 15:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Ernst Wilhelm Nay — Retrospektive

Mit Katharina Hadding, M.A.
Als documenta-Künstler hat der deutsche Maler Ernst Wilhelm Nay nach dem Zweiten Weltkrieg internationale Bekanntheit erlangt. In seiner eigenständigen Bildsprache jedoch überführt Nay die Epoche des figürlichen Expressionismus der Klassischen Moderne in die gestische Abstraktion der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
So 30
11:00 — 13:45
WILLKOMMENS-FÜHRUNG UND WORKSHOP

„Hereinspaziert — Natur“, in russischer Sprache

Mit Helena Adam, B.Sc.
Das Museum Wiesbaden lädt Geflüchtete aus der Ukraine zu kostenfreien Führungen sowie zu Führungen mit Workshop in ukrainischer und russischer Sprache ein. Die Veranstaltungen richten sich an Kinder und Erwachsene und führen abwechselnd in die Ausstellungen der Kunst und der Natur.
   
14:00 — 15:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Highlights der Kunstsammlungen

Mit Elisabeth Berlinger, M.A.
Die Kunstsammlungen reichen vom 12. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Unterteilt in die Bereiche Alte Meister, Jugendstil, Klassische Moderne und Moderne und Gegenwart lernen Sie heute einige Highlights quer durch diese Jahrhunderte kennen.
   
15:00 — 16:00
ÖFFENTLICHE FÜHRUNG

Vom Wert des Wassers — Alles im Fluss?

Mit Marius Müller, B.Sc.
In Wiesbaden vereinen sich die Bäche des Taunus im Strom des Rheins, hydrothermale Quellen werden seit zehntausenden von Jahren genutzt und seit der Neuzeit kurt hier die Welt. Zum Wiesbadener Jahr des Wassers können Sie in der Ausstellung eine Wasser-Reise durch Zeit und Raum begehen.

Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.